Zur Handlung
Es ist das 10-jährige Abiturjubiläum und die ehemaligen Abiturienten Nils, Amy, Luisa, Lina, Joana, Merle, Quentin und Micha haben sich für eine unvergessliche Nacht versammelt. Gemeinsam mit den beiden Lehrkräften, Herrn Johnson und Frau Beutler, stoßen sie auf vergangene Erfolge und Erinnerungen an. Die Stimmung ist ausgelassen und die Reden teilweise zum Fremdschämen, teilweise zum Nachdenken, während sie erfahren, was aus den einstigen Schulkameraden geworden ist. Doch unter der Oberfläche brodeln alte Gefühle, Freundschaften werden auf die Probe gestellt und der Neid beginnt zu knistern. Inmitten des fröhlichen Treibens wird eine schockierende Entdeckung gemacht – eine Person wird ermordet aufgefunden. Die Feier verwandelt sich in ein Labyrinth aus Verdächtigungen, Geheimnissen und dunklen Abgründen. Im Stil des “Neonnoir” erstrahlt “Crushed Ice” in düsteren, atmosphärischen Bildern, die die Spannung und das Mysterium der Geschichte unterstreichen. Tauchen Sie ein in die Schattenwelt der ehemaligen Abiturienten, in der nichts ist, wie es scheint. Jeder ist ein potenzieller Täter, und die Jagd nach der Wahrheit beginnt. .

Zur Produktion
„Crushed Ice“ hat eine Laufzeit von ca. 90 Minuten und wurde in der Postproduktion aufwendig bearbeitet. Durch einen präzisen Schnitt, eine sorgfältige Farbkorrektur und eine professionelle Tonbearbeitung wurden alle Elemente des Films harmonisch zusammengefügt.m Visuelle Effekte, einschließlich der Nutzung von Greenscreen-Technologie, tragen dazu bei, eine einzigartige visuelle Erfahrung zu schaffen. Zu den Machern Es ist besonders erwähnenswert, dass die Mitglieder*innen der Theater AG Hipstedt ehrenamtlich an diesem Low-Budget-Projekt gearbeitet haben, das mit einem Budget von unter 20.000€ realisiert wurde. „Crushed Ice“ ist bereits der achte Spielfilm, der von der Theater AG Hipstedt e.V. produziert wurde, und stellt einen weiteren Meilenstein in ihrer beeindruckenden Filmographie dar.

Dank
Die Theater AG Hipstedt e.V. möchte sich herzlich bei ihren großzügigen Unterstützern bedanken, ohne die die Umsetzung dieses Films nicht möglich gewesen wäre. Ein besonderer Dank gilt dem Landschaftsverband Stade, den engagierten Crowdfunder*innen auf der Plattform StartNext, der Sparkasse Rotenburg Osterholz, dem Rotary Club Bremervörde-Zeven, der Firma Elektro Fitschen OHG und nicht zuletzt der Gemeinde Hipstedt.

Zur Technik
„Crushed Ice“ wurde während des Sommers und Herbstes 2022 in 4K-Format und einem Seitenverhältnis von 1.85:1 gedreht. Die Aufnahmen entstanden mit den hochmodernen Kameras URSA Mini Pro 4.6k G2 und Cinema Pocket 6K Pro, um eine beeindruckende visuelle Qualität zu gewährleisten. Auch der Ton des Films wurde mit höchster Sorgfalt behandelt. Mithilfe von Richt- und Lavalier-Mikrofonen (Funkmikrofone) wurde eine erstklassige Klangqualität erreicht. Für die perfekte Beleuchtung setzte das Team auf professionelle LED-Scheinwerfer wie das Aputure Nova p300c und das Lightstorm LS C120d.

SOCIAL MEDIA

YOUR DOWNLOAD:

Crushed_Ice

Enter code:

© ℗ 2023 Theather-Ag-Hipstedt – All rights reserved – www.theatheraghipstedt.de